Aktuelles

 

 

Uncovering hidden intelligence of collectives

Research team including scientists from Konstanz discovers that information processing in animal groups occurs not only in the brains of animals but also in their social network.

Zwei ERC Starting Grants gehen an die Universität Konstanz

Dr. Damien Farine, Principal Investigator am Exzellenzcluster „Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour“ der Universität Konstanz und Prof. Dr. George Walkden, Professor für Allgemeine und Anglistische Linguistik am Fachbereich Linguistik der Universität, sind jeweils mit einem renommierten ERC Starting Grant ausgezeichnet worden.

Beispielen für sympatrische Artbildung. Aus einer gemeinsamen Population heraus entwickelten sie sich innerhalb von weniger als 22.000 Jahren zu einer Vielzahl eigenständiger Arten weiter. Bild: Universität Konstanz

Schnelle Evolution

Konstanzer Evolutionsbiologen analysieren die Rolle von microRNAs in der Entstehung neuer Arten

Das ICARUS-Antennensystem auf der Internationalen Raumstation (ISS) wird es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit ermöglichen, globale Tierbewegungen zu erforschen. Die Bewegungsdaten, die ICARUS empfängt, werden über die hier abgebildete "Animal Tracker"-App auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. | Copyright: Universität Konstanz

ICARUS in Betrieb genommen: Testphase hat begonnen

Tierbeobachtungssystem ICARUS auf der Internationalen Raumstation (ISS) mit Beteiligung der Universität Konstanz befindet sich seit 10. Juli 2019 in der Testphase – MWK fördert Weiterentwicklung der Tierbewegungsdatenbank Movebank

Tag der offenen Labortüren

Einblick in die biomedizinische Forschung am Biotechnologie-Institut Thurgau (BITg)

Anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums