Biologie – Master of Education (Lehramt Gymnasium)

Symbolbild

Der weiterführende Studiengang Master of Education (M.Ed.) Biologie schließt an den Bachelor of Education (B.Ed.) an und vervollständigt das Studium für das Lehramt Gymnasium. Das abgeschlossene Studium ermöglicht die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (Referendariat).

Biologie ist die Wissenschaft von den lebendigen Systemen. Im Biologiestudium untersuchen Studierende Entwicklung, Funktionsweise und Verhalten sowie die Beziehung zwischen dem einzelnen Organismus und seiner Umwelt. Während des Studiums erwerben sie Kompetenzen in allen klassischen biologischen Gebieten und erhalten eine umfangreiche klassische Ausbildung in den Methoden der Zell- und Molekularbiologie. In allen Kursen finden sich zudem molekular- und zellbiologische Bezüge. Sie bewegen sich inhaltlich vor allem zwischen molekularer Genetik und molekularer Verhaltensbiologie sowie Umwelttoxikologie. Die fachwissenschaftlichen Inhalte werden u.a. von Veranstaltungen zur Fachdidaktik und Pädagogik begleitet.

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Education (Lehramt Gymnasium)
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Bewerbungszeitraum22.5. - 15.7. | 3.12. - 15.1.
Zulassungsbeschränkungja

Warum Biologie in Konstanz studieren?

Als Lehramtsstudierende profitieren Sie von den kurzen Wegen auf dem Campus. Sie können Veranstaltungen direkt hintereinander besuchen und müssen keine langen Anfahrtswege einplanen. Sollten sich Veranstaltungen Ihrer Fächer einmal überschneiden, steht Ihnen die Fachstudienberatung hilfreich bei der Organisation Ihres Studiums zur Seite. Unterstützung erfahren Sie insbesondere auch, wenn Sie einen Auslandsaufenthalt planen. Der Fachbereich pflegt diverse Partnerschaften zu anderen Universitäten weltweit. In der Lehre werden Sie theoretisch und auch praktisch ausgebildet. Die Lehrenden des Fachbereichs legen besonderen Wert darauf, aktuelle Forschungsergebnisse mit ihren Studierenden zu teilen. Sie sind folglich Teil aktueller Forschungsvorhaben und bekommen unmittelbar neuste Forschungsergebnisse mit.

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Mit dem Abschluss Master of Education können Sie sich in Baden-Württemberg (und unter bestimmten Voraussetzungen in allen anderen Bundesländern) für den 18-monatigen Vorbereitungsdienst (= Referendariat) bewerben. Das Referendariat wird mit einem Staatsexamen abgeschlossen. Mit diesem Abschluss können Sie sich um Einstellung in den öffentlichen Schuldienst des Landes Baden-Württemberg (und unter bestimmten Voraussetzungen in allen anderen Bundesländern) bewerben.

Weitere berufliche Perspektiven finden Sie in der Interviewreihe #traumjob – Wege ins Berufsleben. Hier berichten Alumni der Universität Konstanz über ihren ganz persönlichen Berufseinstieg.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Die Struktur des Master of Education Biologie hängt von der Studienvariante des Bachelor of Education ab. Wenn Sie im Bachelor Variante A "Minor Biology" gewählt haben, müssen zwei Flexibilisierungsmodule (FlexiM) im Master absolviert werden. Zur Wahl stehen Modul 7 mit Modul 8A (beide im Wintersemester) oder Modul 7 mit 8B (auf Winter- und Sommersemester verteilt). Bei Variante B "50%-50%" steht im Master ein Flexibilisierungsmodul auf dem Programm, das Sie im Bachelor noch nicht besucht haben. Bei der umfangreichen Bachelor-Variante C "Major Biology" haben Sie alle Flexibilisierungsmodule bereits im Bachelor absolviert und müssen im Master keine mehr belegen.

Erweiterungsfach (Drittes Fach)

Im Masterstudium kann ein freiwilliges drittes Fach als eigenständiger Masterstudiengang studiert werden. Nach Rücksprache mit dem Fachbereichsreferenten können Lehrveranstaltungen für Erweiterungsfächer schon im Bachelor of Education belegt und mit Studien- und Prüfungsleistungen abgeschlossen werden, die im Masterstudium angerechnet werden können. Als Erweiterungsfach können Sie sich für eines dieser Fächer entscheiden:

  • Chemie (90 ECTS-Credits)
  • Deutsch (120 ECTS-Credits)
  • Englisch (120 ECTS-Credits)
  • Französisch (120 ECTS-Credits)
  • Geschichte (120 ECTS-Credits)
  • Informatik (120 ECTS-Credits)
  • Italienisch (120 ECTS-Credits)
  • Latein (90 oder 120 ECTS-Credits)
  • Mathematik (120 ECTS-Credits)
  • Philosophie/Ethik (120 ECTS-Credits)
  • Physik (120 ECTS-Credits)
  • Russisch (120 ECTS-Credits)
  • Spanisch (120 ECTS-Credits)

Folgende Fächer können nicht als Erweiterungsfach studiert werden: Biologie, Politikwissenschaft, Sport, Wirtschaftswissenschaft.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Im Masterstudium absolvieren Sie ein 12-wöchiges Schulpraxissemester.

Auslandsstudium

Über die studiengangsspezifischen Anforderungen hinaus wird der Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen und interkulturellen Kompetenzen im Rahmen eines mehrmonatigen Auslandsaufenthalts empfohlen. Ihre Fachstudienberatung bzw. das International Office der Universität unterstützen Sie dabei gerne.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Für das Studienfach Biologie sollten Sie ein starkes naturwissenschaftliches Interesse sowie naturwissenschaftliche Kenntnisse vorweisen können. Zudem sollten Sie sehr gute Kenntnisse in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik mitbringen. Gute Englischkenntnisse sind ebenso eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Studium wie Belastbarkeit und Ausdauer.

Als Lehrerin und Lehrer brauchen Sie vielfältige Kompetenzen und Fähigkeiten. Sie sollten sich für die Inhalte Ihres Faches begeistern und gleichzeitig genauso viel Freude daran haben, Ihr Wissen weiterzugeben. Sie müssen, teilweise auch gemeinsam mit anderen Lehrerinnen und Lehrern, Unterrichtskonzepte erstellen, und in der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein hohes Maß an pädagogischem Geschick beweisen. Zudem sollten Sie eine Reihe sozialer Kompetenzen aufweisen. Dazu gehören u.a. kommunikative Fähigkeiten, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit sowie Motivations- und Begeisterungsfähigkeit. Diese Eigenschaften helfen Ihnen auch im Umgang mit Eltern. Grundsätzlich sind Sie dafür verantwortlich, eine positive Lernumgebung zu schaffen, die es Ihren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich zu entfalten, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.

Erforderliche Sprachkenntnisse

Als Studienvoraussetzung für den Master of Education Biologie müssen Sie keine Fremdsprachenkenntnisse verpflichtend nachweisen. Da ein Großteil der Forschungsliteratur jedoch in englischer Sprache verfasst ist, sind gute Englischkenntnisse sehr empfehlenswert.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die gängigen Lehrsprachen im Master of Education Biologie sind Deutsch und Englisch. Studien- und Prüfungsleistungen können in Deutsch oder Englisch erbracht werden.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Zugangsvoraussetzungen Masterstudiengang Lehramt Gymnasium mit zwei Hauptfächern (ohne Sonderfall Musik und ohne Erweiterungsfächer)

  • Abschluss eines auf das Lehramt an Gymnasien bezogenen Bachelor-Studiengangs in zwei Hauptfächern oder ein  gleichwertiger Abschluss.
  • In Ausnahmefällen ist der Zugang zum Masterstudiengang auch mit dem Abschluss eines sechssemestrigen Fachbachelorstudiengangs einer deutschen Universität oder gleichgestellten Hochschule, Fachhochschule, Dualen Hochschule oder Berufsakademie, der lehramtsbezogene Elemente (siehe a. – d.) enthält, möglich. Dasselbe gilt für Absolventen eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs, der nicht auf das gymnasiale Lehramt ausgerichtet ist.

Folgende Leistungen müssen nachgewiesen sein:

  • a.) jeweils mindestens 64 ECTS in den Fachwissenschaften der beiden Hauptfächer, sowie in der Summe mindestens 146 ECTS in den Fachwissenschaften beider Hauptfächer
  • b.) jeweils mindestens 5 ECTS in den Fachdidaktiken der beiden Hauptfächer
  • c.) mindestens 12 ECTS in den Bildungswissenschaften
  • d.) ein dreiwöchiges Orientierungspraktikum an einem Gymnasium, einer beruflichen Schule oder einer Gemeinschaftsschule mit Oberstufe oder ein äquivalentes Schulpraktikum,
  • Fehlende Kenntnisse können im Umfang von bis zu 50 ECTS für den gesamten Master-Studiengang nachgeholt werden. Diese Nachqualifizierung muss bis zur Anmeldung der Masterarbeit abgeschlossen sein.

Eine Nachqualifizierung ist nicht möglich bei:

  • Fachdidaktik-Lehrveranstaltungen (siehe b.) sowie das Orientierungspraktikum (siehe d.) können nicht nachgeholt werden, sondern müssen bis zum Bewerbungsschluss nachgewiesen werden. Abweichend hiervon können im Fall einer Bewerbung für die Engpassfächer-Kombinationen Physik/Mathematik und Physik/Informatik die Fachdidaktik-Lehrveranstaltungen (siehe b.) nachgeholt werden.
  • In folgenden Fächern ist eine Nachqualifizierung der folgenden Leistungen nicht möglich. Diese Leistungen müssen zum Bewerbungsschluss nachgewiesen werden:
  1. Biologie:  Praktikum „Chemische Operationen“, Praktikum „Zellbiologisch-histologisch-mikroskopischer Kurs“
  2. Politikwissenschaft: Seminarleistungen (es können nur Leistungen in Vorlesungen nachgeholt werden)
  3. Sport: Sportpraktische Leistungen (Module 5-7 des Bachlorstudiengangs Sport Lehramt)

Zulassungsbeschränkung der Fächer Biologie, Politikwissenschaft und Sport
Die drei Hauptfächer Biologie, Politikwissenschaft und Sport sind zudem zulassungsbeschränkt; die betreffenden Studienplätze werden aufgrund eines universitären Auswahlverfahrens vergeben.

Die aktuellen Regelungen zum Auswahlverfahren finden Sie in der Zulassungssatzung.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.
Die Universität Konstanz befreit jährlich eine begrenzte Anzahl von besonders begabten internationalen Studierenden mit Abschlussziel bei uns, nach Maßgabe der Regelungen in der Begabtenbefreiuungssatzung der Universität. Ausführliche Informationen finden Sie hier. 

Bewerbung und Bewerbungsunterlagen

Der Master of Education Biologie ist zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 22.5. - 15.7. (Wintersemester) und 3.12. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader