Aktuelles

Konferenz der Gesellschaft für Primatologie im März 2024

Wir freuen uns, vom 13. bis 16. März 2024 Gastgeber für die Tagung der Gesellschaft für Primatologie an der Universität Konstanz zu sein. Bei der GfP 2024 erwartet uns ein inspirierendes wissenschaftliches Programm mit Vorträgen, Postern, einer Exkursion und öffentlichen Veranstaltungen in einigen der Top-Attraktionen in Konstanz.

Weitere Informationen und die Möglichkeiten der Teilnahme an der Veranstaltung finden Sie auf der Gfp 2024 Website. https://www.uni-konstanz.de/gfp-2024/

Weiterlesen

 

 

Two lions in grassland. One is standing. The other one is laying close to a bush.

In the realm of lions

“Contrary to ‘The Lion King’ there is no king or queen in lion societies. No single individual gets priority access to resources, whether that be access to mates or access to food after participating in a hunt”, says Konstanz researcher Natalia Borrego.

Zwei Personen stehen auf einem Schiff und holen eine Art Trichter aus dem Wasser. Im Hintergrund ist eis- und schneebedecktes Land zu sehen.

Neues Polarforschungs­projekt

Kooperationsprojekt YESSS forscht ganzjährig auf dem arktischen Archipel Spitzbergen – Team um Laura Epp von der Universität Konstanz wird die Biodiversitätserfassung leiten.

Den Rüssel stets im Blick behalten

Ganz ähnlich wie wir Menschen beim Greifen nach Gegenständen nutzt das Taubenschwänzchen den Sehsinn, um seinen langen Rüssel auf der Suche nach Nektar zielgenau in der Blüte zu platzieren – so das Ergebnis einer Studie Konstanzer BiologInnen. Das macht den Falter zu einem spannenden Modellorganismus für die Erforschung der visuellen Steuerung von Gliedmaßen.

Gutes Bauchgefühl

Der Aufbau einer eigenen Forschungsgruppe profitiert ganz wesentlich von einem kooperativen Forschungsumfeld: ein Besuch bei Bioinformatiker Andreas Gruber

Eine Grafik von sechs verschiedenen Wabenmustern. Diese illustrieren die baulichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Waben von Honigbienen und Wespen.

Architektonische Meisterwerke

Obwohl die Evolution Honigbienen und soziale Wespen vor 179 Millionen Jahren getrennt hat, entwickelten beide Arten eine ähnliche Lösung für den Nestbau. Zu diesem Schluss kam Wissenschaftler Michael L. Smith vom Exzellenzcluster Kollektives Verhalten an der Universität Konstanz und dem Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie. Die Ergebnisse wurden in PLOS BIOLOGY veröffentlicht.

KI erkennt Tempo und Stadien der Embryonalentwicklung

Wie kann die Embryonalentwicklung von Tieren in ihrer Geschwindigkeit und ihren unterschiedlichen Stadien zuverlässig und objektiv charakterisiert werden? Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz! Forschende der Universität Konstanz stellen eine automatisierte Methode vor.

Public Sustainability Week 2023

Unser Team besteht aus Studierenden der beiden Konstanzer Hochschulen.

Wir finden: Klimabildung geht alle etwas an!

Daher wollen wir der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, an Veranstaltungen teilzunehmen, die sonst Studierenden vorbehalten wären. Zusammen mit Partnern aus der Stadt Konstanz und Umgebung haben wir für Euch eine Woche voller spannender Programmpunkte organisiert.

Also schnappt Eure Nachbarn, Freunde und Verwandte und startet Euren Weg in die klimagerechte…