Aktuelles

Wir trauern um Noëlle Seyler

Noëlle Seyler studierte bei uns im Studiengang Master Life Science.
Sie verunglückte am 28. Juli und verstarb viel zu früh im Alter von
24 Jahren. Die Fachbereiche Chemie und Biologie werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Ihrer Familie und ihren Freundinnen und Freunden gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

Weiterlesen

 

 

Der soziale Faktor der Tierwanderungen

Soziale Einflüsse spielen bei Tierwanderungen eine entscheidende Rolle–dies zeigen Konstanzer Wissenschaftlerinnen durch die Zusammenführung von 100 Forschungspublikationen.

Gene, Umwelt und die Anfälligkeit gegenüber Giftstoffen

Im Rahmen einer neuen Carl-Zeiss-Stiftungsprofessur für Systemtoxikologie untersucht Ivano Amelio an der Universität Konstanz die molekularen Mechanismen hinter Phänomenen wie der genetischen Anfälligkeit gegenüber bestimmten Giftstoffen. Durch ihn und seine Forschung wird die Rolle Konstanz‘ als internationaler Hotspot für Toxikologie weiter ausgebaut.

Können Springspinnen träumen?

Die Konstanzer Biologin Dr. Daniela Rößler und ihr Team haben bei Springspinnen einen REM-Schlaf ähnlichen Zustand entdeckt und tragen damit zum besseren Verständnis der Evolution des Schlafs bei Tieren bei

Den Rehen auf der Spur

Team unter Beteiligung Konstanzer IngenieurInnen und WissenschaftlerInnen entwickelt Apparatur zur stressfreien und vollautomatischen GPS-Besenderung von wildlebenden Rehen.

Wie Flughunde mit der grünen Welle wandern

Warum stehen Freiwillige über Monate hinweg unter Bäumen an 17 Standorten in Subsahara-Afrika und zählen Fledermäuse? Und wie kommt es, dass Flughunde Pflanzensamen über tausende von Kilometern hinweg transportieren?

Die Mitglieder des Fachbereichs Biologie trauern um Professor Dirk Pette

In memoriam Dirk Pette, geschrieben von Alexander Bürkle

Am 4. Juni 2022 verstarb plötzlich und unerwartet Herr Prof. em. Dr. Dr. h.c. Dirk Pette, der frühere Ordinarius für Biochemie im Fachbereich Biologie unserer Universität. Sein Leben war ein bewegtes und ein erfülltes.

Dirk Pette wurde am 14. Februar 1933 als drittes von vier Kindern seiner Eltern Edith und Heinrich Pette in Hamburg geboren. In der Zeit des zweiten Weltkriegs wohnte die Mutter mit den Kindern in Oberbayern, während der…

Die Mitglieder des Fachbereichs Biologie und des BITg trauern um Professor Marcus Groettrup

Ein Nachruf für Marcus Groettrup geschrieben von Daniel Legler und Elke Deuerling

Die Mitglieder der Fachbereichs Biologie und des Biotechnologie Instituts Thurgau (BITg) trauern um Professor Dr. Marcus Groettrup, der am 2. Juni 2022, nur wenige Wochen nach seinem 58. Geburtstag nach schwerer Krankheit verstarb. Mit ihm verliert der Fachbereich Biologie und das BITg einen außergewöhnlichen Kollegen, Forscher und Lehrenden, der durch sein Schaffen bleibende Spuren hinterlässt und den wir sehr…