Aktuelles

Martin Brunner steht vor einer orange-gelb-weiß gestrichenen Wand

Mitglied der Academia Europeae

Der Biochemische Pharmakologe Thomas Brunner von der Universität Konstanz wurde als Mitglied in die Academia Europeae aufgenommen.

Weiterlesen

 

 

Digitales Schülerlabor auf der Woche der Umwelt

Auf Einladung des Bundespräsidenten findet Anfang Juni in Berlin die „Woche der Umwelt“ statt. Mit dabei ist Fachdidaktik-Forscher Johannes Huwer von der Universität Konstanz. Er stellt die digitale Lernplattform „SDGinteractive“ vor.

Kein Platz für Antisemitismus

Kundgebung auf dem Campus: Universitätsmitglieder beziehen Stellung gegen Antisemitismus

Entschieden gegen Antisemitismus

Am frühen Morgen des 26. März 2024 wurden antisemitische Schriftzüge auf Außenwänden des Campus der Universität Konstanz entdeckt. Die Polizei wurde umgehend informiert und ermittelt; Strafanzeige wurde gestellt. Die Schriftzüge wurden unverzüglich entfernt.

Gemeinsam gegen Sexismus

Die Universität Konstanz ist Teil des bundesweiten Bündnisses gegen Sexismus und sexuelle Belästigung.

Türen öffnen sich zum Dialog

Es ist nicht nur das Geld, das den Unterschied macht. Die Literaturwissenschaftlerin Juliane Vogel erzählt davon, was der Leibniz-Preis alles ermöglicht und wie die Nomis Foundation ihr ungeahnte interdisziplinäre Einblicke verschafft.

Erfolgreicher Tag der Mathematik

In spannenden Mathe-Wettkämpfen haben sich an der Universität Konstanz am Samstag SchülerInnen miteinander gemessen.

Der zelluläre Code zum Recyceln

Wer bringt eigentlich in einer menschlichen Zelle den Müll weg? Erstaunlicherweise haben auch Zellen ein Müllentsorgungssystem. Die Zelle arbeitet hier mit einem ausgetüftelten Code, wobei das Protein Ubiquitin eine ganz besondere Rolle spielt. Das Müllentsorgungssystem der Zelle ist so wichtig, dass sich viele Krankheiten darauf zurückführen lassen. Ein Beitrag von Simon Maria Kienle, der an der Universität Konstanz in der Arbeitsgruppe der zellulären Biochemie promovierte, und Katrin Stuber.

Forschung riskieren

Wie erforscht man schwerwiegendes Verwaltungsversagen, wenn Behörden mauern und Auskünfte verweigern? Der Politik- und Verwaltungswissenschaftler Wolfgang Seibel wird mit einem Reinhart Koselleck-Projekt zu Organisationsversagen dafür gefördert, dass er mit seiner Forschung ins Risiko geht. Wolfgang Seibel: „Man darf nicht erwarten, dass diejenigen, die für diese desaströsen Fehlentscheidungen verantwortlich sind, wissbegierige Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler mit offenen Armen…

Hinter den Kulissen der Wissenschaft

An einer Universität zu forschen, eine Projektidee zu entwickeln, umzusetzen, Herausforderungen zu begegnen und zu neuen Erkenntnissen zu gelangen: Was heißt das konkret? Wie funktioniert das? Was macht Wissenschaft aus? Science Backstage ist eine neue Reihe von Artikeln und multimedialen Beiträgen der Universität Konstanz, die lesernah und anschaulich Einblicke in den Forschungsalltag gewährt, wie sie selten vermittelt werden.